NRW Meisterschaft

NRW 2017 Ausschreibung

<p

Ausschreibung

8. NRW-Meisterschaft
im Einrad Rennen

nach IUF

20.05.2017

in Warendorf

 

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle interessierten Einradfahrer. Teilnehmer deren Vereine ihren Sitz außerhalb Nordrhein-Westfalen haben, können nur in den Rennen der AK und außer Konkurenz starten. Bei Einzelstartern ohne Vereinszugehörigkeit ist der Wohnort ausschlaggebend.

Die Teilnehmerzahl ist auf 180 begrenzt.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Sollte die max. TN überschritten werden, erhalten TN der NRW-Wertung vorrangige Startplätze.

Veranstaltungsort:

Sportschule der Bundeswehr

Stadion A

Dr.-Rau-Allee (Zugang Parkplatz von Lange Wieske)

48231 Warendorf

 

Vorläufiger Zeitplan:

20.05.17

 

8.00 Uhr           Ausgabe der Startunterlagen
                        Einfahren; Kurbelkontrolle

9.00 Uhr           Beginn der Rennen

                        100m, 50m Einbein, 10/30m Radlauf,
                        400m, IUF-Slalom, 4 x100m Staffel

                        Siegerehrung,

 

Die Finalläufe (U15/15+, 8 Bahnen) finden direkt im Anschluss an die Disziplinen statt.


Für IUF-Slalom und Staffel wird kein Finale ausgetragen.

Die Starts erfolgen von Alt nach Jung.

Die Startlisten werden rechtzeitig zum Download bereitgestellt.

 

Startgebühren:

20,00 €

 

Bankverbindung:

Kontoinhaber:    Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst e.V.

IBAN:               DE22 4005 0150 0003 0301 37

BIC:                 WELADED1MST

Verwendungszweck: NRW 2017 + Vereinsname

 

Bei Abmeldungen nach Meldeschluss (30.04.2017) werden keine Startgelder erstattet.

Veranstalter:

Radsportverband

Nordrhein-Westfalen e.V.

Ausrichter:

Logo-EGM_2015_Farbe

Einradgemeinschaft

Münsterland e.V.

RSG Logo1blau

Radsportgemeinschaft

Warendorf Freckenhorst e.V.

Kontakt:

Maria Droste
0160 938 48572


Benedikt Schulte

0152 345 82898


E-Mail:

Meldeschluss:

30.04.2017

 


 

Anmeldung:

Das Anmeldeportal wird ab dem 23.03.2017 unter www.einradgemeinschaft.de geöffnet.

Weitere Infos finden sich auf den Seiten der EGM (www.einradgemeinschaft.de)

und der RSG (www.rsg-warendorf-freckenhorst.d e).

Abmeldungen von Sportlern für einzelne Disziplinen oder den gesamten Wettkampf bitte so früh wie möglich mitteilen, um eine rechtzeitige Änderung der Startlisten zu ermöglichen. Bei krankheitsbedingter Abmeldung - vor Beginn des Wettbewerbes - wird die Startgebühr erstattet, sofern ein ärztliches Attest vorgelegt wird.

Regelwerk / Start- und Fahrordnung:

Für die Wettbewerbe dieser NRW-Meisterschaft gelten das aktuelle IUF-Reglement in der Fassung 2015, nachzulesen unter http://iufinc.org/publications (deutsche Fassung auf www.einrad-bdr.de) sowie die ergänzenden Regelungen dieser Ausschreibung.

Jeder Teilnehmer ist für das pünktliche Erscheinen zur vorgegebenen Startzeit selbst verantwortlich. Erscheint ein Sportler nicht rechtzeitig zu seinem Start, hat er kein Recht auf einen späteren Start.

Begründete Abmeldungen für einzelne Rennen müssen bei der Wettkampf-Jury vor dem Aufruf der jeweiligen Disziplin bekannt gegeben werden.

Bei Defekten am Einrad während des Wettbewerbs hat der Teilnehmer - falls kein Eigenverschulden
vorliegt - nach Bestätigung durch die Jury die Möglichkeit, einen Neustart zu bekommen.

Während des Wettbewerbs müssen sich alle Teilnehmer im Sinne der Chancengleichheit diszipliniert verhalten und die Bedingungen der Ausschreibung bzw. des Ausrichters beachten.

Folgendes Verhalten durch Aktive, Eltern, Betreuer oder Begleitpersonen gilt als grob unsportlich und kann mit Disqualifikation bzw. Verweis aus der Sportanlage geahndet werden:

·         negative Beeinflussung anderer Sportler durch laute Zurufe im Sinne einer Beleidigung

·         lautstarke Kritik an der Jury

·         unbefugtes Betreten der Wettkampffläche

·         einmischen in den Wettkampf, z. B. durch Anweisungen, Anfassen der Teilnehmer etc.

Die Einräder müssen in einem sauberen und technisch einwandfreien Zustand sein und dürfen keine gefährlichen Anbauten haben. Metall-, Klick- und Korbpedale sind nicht erlaubt. Die Einräder werden bei der Anmeldung überprüft und gegebenenfalls stichprobenartig untersucht. Einräder mit IUF- oder BDR Kurbelaufkleber brauchen nicht zur Kurbelkontrolle. Der Veranstalter/Ausrichter behält sich das Recht vor, im Zweifelsfall zu entscheiden, ob das Einrad zulässig ist oder nicht. Die Einräder, Kurbeln, Pedale, Reifendurchmesser usw. können auch während der Wettkämpfe jederzeit unangemeldet überprüft werden. Eine Nichtbeachtung der Regeln kann zur Disqualifikation für den gesamten Wettkampf und zu Regresspflicht bei Schäden führen. Das Tragen von Schmuck ist den Sportlern während der Wettbewerbe nicht gestattet und kann bei Nichtbeachtung zum Verlust des Versicherungsschutzes bei Unfällen führen.

Startnummern sind gut sichtbar auf der Brust anzubringen, Veränderungen an der Startnummer, insbesondere das Entfernen oder Verdecken von Sponsorenlogos führt zur Disqualifikation.

Allgemeine Hinweise:

Mit der Anmeldung stimmt der Teilnehmer einer Veröffentlichung seines Namens, aller Ergebnisse sowie Fotos und Videos, die im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung entstehen, zu. Sofern nicht ausdrücklich der Weitergabe der E-Mail-Adresse widersprochen wird, kann diese aus organisatorischen Gründen, die der Vorbereitung des Wettkampfes dienen (z.B. Zusammenstellung vereinsübergreifender Staffeln), weitergegeben werden. Für Diebstähle, Unfälle oder sonstige Schadensfälle übernimmt der Veranstalter / Ausrichter keinerlei Haftung!

Die Inhalte dieser Ausschreibung sprechen weibliche und männliche Teilnehmer gleichermaßen an.
Zur besseren Lesbarkeit haben wir nur die männliche Sprachform verwendet.

Disziplinen

  • 100 m
  • 400 m
  • 50 m Einbein
  • 30 m / 10 m Radlauf
  • IUF-Slalom
  • 4 x 100 m Staffel

 

Startsignal / Frühstart:

Die Starts zu den Bahnrennen erfolgen mit elektronischem Start-Beep. (6 Töne, wovon der letzte Ton in höherer Tonlage erfolgt).

Auf jeder Bahn erfolgt eine elektronische Frühstarterkennung.

Je Disziplin steht jedem Fahrer max. 1 Frühstart zu. Beim 2. Frühstart desselben Fahrers erfolgt eine Disqualifikation.


Altersklassen:

Für die Einordnung in die Altersklassen – männlich / weiblich getrennt – ist das Alter des Starters am Wettkampftag (20.05.2017) entscheidend.

Altersklasse

Alter

U11 (20“)

0 - 10 Jahre *

U13

0 - 12 Jahre *

U15

13 – 14 Jahre

U17

15 – 16 Jahre

U19

17 – 18 Jahre

U30

19 – 29 Jahre

30+

30 Jahre und älter


*U11-Sportler haben die Möglichkeit mit einem 24"-Einrad zu starten, werden dann aber in der AK U13 gewertet. Falls dies gewünscht wird, muss dies bei der Anmeldung angegeben werden. Der Teilnehmer entscheidet sich damit, ALLE Disziplinen dieser Veranstaltung in der AK U13 zu fahren.


Es wird auf bis zu 8 Bahnen gestartet.

Je Altersklasse müssen mind. 5 TN in der NRW-Wertung startberechtigt sein. Zusammenlegungen von Altersklassen erfolgen entsprechend dem IUF-Reglement.

Der Veranstalter behält sich vor, einzelne Rennen altersklassenübergreifend einzuteilen, ohne Einfluss auf die Wertung in den AK.

Bei den Staffeln gibt es zwei Altersklassen:

U15  (14 Jahre und jünger)

männlich / weiblich nicht getrennt

15+  (15 Jahre und älter)

männlich / weiblich nicht getrennt

Jeder Teilnehmer kann nur in einer Staffel starten. Für die Einordnung in die Altersklasse ist das Alter des ältesten Fahrers der jeweiligen Staffel entscheidend

Vereinsübergreifende Staffeln sind nicht möglich.

Mindestqualifikationen:

Mindestqualifikationen sind für die Teilnahme nicht erforderlich.

Die bei dieser NRW-Meisterschaft erreichten Zeiten werden elektronisch gemessen und können für Mindestqualifikationen herangezogen werden.

Einräder / Radgrößen / Kurbellängen / Sicherheitsausrüstung:

Bei allen Rennen sind folgende Standardeinräder zum Start zugelassen:

·         20-Zoll-Einräder (U11)
Außendurchmesser des Reifens nicht größer als 518 mm
Kurbellänge nicht kürzer als 100 mm

·         24-Zoll-Einräder (ab U13)
Außendurchmesser des Reifens nicht größer als 618 mm
Kurbellänge nicht kürzer als 125 mm

Für alle Disziplinen sind grundsätzlich Knieschoner, Handschuhe und Helm vorgeschrieben, Ellbogenschoner werden empfohlen.

Beim Radlauf gibt es keine Kurbellängenbeschränkung. Der Sportler muss ohne fremde Hilfe aufsteigen können und im Sattel sitzend zum Start fahren

Ehrungen:

In den Altersklassen erhalten die Plätze 1 - 3 Medaillen.

In den Finalläufen erhalten die Plätze 1 - 3 Medaillen, die Plätze 1 - 6 Urkunden.

Die Gesamtsieger und Juniorgesamtsieger m/w werden zusätzlich mit Pokalen geehrt.

Es können folgende Meistertitel erreicht werden:

            NRW Junior-Meister m/w (U15)

            NRW Meister m/w

Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde mit seinen persönlichen Ergebnissen. Die Ausgabe erfolgt vereinsweise am Ende der Veranstaltung.

Einsprüche:

Einsprüche kann nur der bei der Anmeldung benannte Verantwortliche des entsprechenden Vereins (bei Einzelstartern der gesetzliche Vertreter bzw. der volljährige Teilnehmer) im Wettkampfbüro einlegen. Die Wettkampf-Jury wird am ersten Wettkampftag durch Aushang bekannt gegeben.

Die Einspruchsfrist beträgt 15 Minuten, sie beginnt nach Bekanntgabe der Ergebnisse der entsprechenden Altersklasse. Einsprüche müssen in schriftlicher Form erfolgen.

Die Entscheidung der Wettkampf-Jury ist endgültig, gegen sie kann kein Protest erhoben werden.

 

Download Ausschreibung im PDF-Format